Tag 2: Frederikshavn bis Oslo

Tag 2: Frederikshavn - Oslo
Norwegen_2011_004

Am Sonntag Morgen soll die Fähre um 10 Uhr ablegen. Da wir nicht wissen wie der Check-In am Terminal funktioniert, sind wir bereits vor 9 Uhr am Anleger der Stena Saga (Fahrzeit vom Campingplatz 10 Minuten). So haben wir noch ein wenig Zeit uns die Füße zu vertreten.

Norwegen_2011_005

Dabei kommt Dana die Idee dem Wohnmobil einen Namen zu geben. Es ist dann einfacher das Wohnmobil anzufeuern, zu loben oder auch mal anzuranzen. Na gut… ab jetzt also „Hugo“. Ihr lacht? Passt doch: etwas in die Jahre gekommen und leicht gedrungene Figur …

Norwegen_2011_006

Die Überfahrt ist sehr ruhig. Obwohl der Wind immer weiter auffrischt, liegt die Stena Saga wie ein Brett auf dem Wasser. Bei der Windrichtung aus Nordost können sich im Skagerak aber auch keine Wellen aufbauen. Leider zieht sich der Himmel etwas zu, so dass die Einfahrt in den beeindruckenden Oslofjord etwas düster wirkt. Dann taucht Oslo vor uns auf und uns ist klar: jetzt haben wir Urlaub.

Norwegen_2011_007

Die Fahrt zum Campingplatz ist in diesem Sommer 2011 allerdings eine Herausforderung. In der ganzen Stadt reiht sich eine Baustelle an die andere und an vielen Stellen sind Einbahnstraßen eingerichtet.

Norwegen_2011_008

Unser Campingplatz (Bogstad Camp & Turistsenter) liegt etwa 9 km außerhalb des Stadtzentrums. Gern wären wir ein wenig näher an der Stadt gewesen, aber die Alternativen wie der Wohnmobilstellplatz Sjølyst Wohnmobilhafen sind Anfrang Mai noch geschlossen. Wer es einsam mag, kann auch auf den Parkplatz am Tryvann Tower fahren. Dort dürfen Wohnmobile bis zu 48 Stunden stehen.

PanoramaOslo1
Norwegen_2011_009

Zum Bogstad Camp & Turistsenter sei vielleicht noch angemerkt, dass wir nicht nur aufgrund der Distanz zur Stadt gerne eine alternative Stellmöglichkeit gehabt hätten. Sie Sanitäranlagen des Campingplatzes sind unglaublich dreckig und unhygienisch und der Preis für den Campingplatz extrem hoch. Hier haben wir für den mit Abstand schlechtesten Campingplatz der Reise den höchsten Preis bezahlt. Abzocke!

Der Tag in Fakten:

Distanz: 26 km
Schnitt: 30 km/h
Fähren: Stenaline
Frederikshavn – Oslo
Kosten für die Fähren: 151,- €
Mit Rückreise zusammen 422,-€ (s.u.)
Ziel-Campingplatz: Bogstad Camp & Turistsenter
Ankerveien 117
N-0766 Oslo
Kosten für Campingplatz: 310,- NOK/Wohnmobil + Strom
Summe ~ 40,-€
viel zu teuer (- -)
Es war der teuerste Campingplatz der Reise
Lage des Campingplatzes: mittelmäßig (o)
Der Campingplatz hat direkt am Eingang eine Bus-Haltestelle, Fahrzeit bis Innenstadt 30 Minuten.
Sanitäranlagen: sehr dreckig (- -)

Schreibe einen Kommentar