Geklaut

Bei manchen Dingen bleibt einem ja echt die Spucke weg.

Timo und ich waren letzte Woche auf dem Rangierbahnhof Dortmund unterwegs um „Plaudis“ Cache zu suchen und zu finden (siehe unten). Am Freitag erreichte mich dann eine Mail eines anderen Cachers, dass er die Dose nicht mehr finden konnte. Ich hab ihm dann den Tipp gegeben, dass die Dose genauso versteckt ist, wie der Hinweis an Station 3.

Als ich dann aber feststellen musste, dass „Plaudi“ den Cache außer Betrieb genommen hatte, weil die Dose offensichtlich weg war, habe ich ein schlechtes Gewissen bekommen. Timo und ich waren nämlich die letzten beiden, die den Cache „lebend“ gesehen haben. Also musste uns jemand beobachtet haben.

Aus diesem Grund habe ich mich mit Plaudi verabredet um den neuen Cache mit neuen Tauschgegenständen zu füttern. Als wir allerdings an der Stelle ankamen, wo sich mal der Cache befunden hatte, haben wir uns etwas sparsam angesehen – das Versteck war einfach weg. Und nicht nur das. Nebenan hatte das gleiche Versteck noch einmal gestanden – auch weg. Und dieses Dings in dem der Cache versteckt war, wiegt sicher einige hundert Kilo. Das einzige was noch zu sehen war, waren die Fundamente… nicht mal mehr eine Schraube war übrig.

Unglaublich…

Mal sehen, wie lange unter diesen Voraussetzungen das jetzige Versteck noch hält.

Schreibe einen Kommentar