Na das ist doch schonmal was…

Moin, moin. Das folgende Bild habe ich heute Nacht rendern lassen. Hierbei wird die Strategie 1 verwendet, d. h. die Strahlen werden ausgehend von jedem Pixel des Films erzeugt. Der Unterschied zu dem weiter unten befindlichen Bild ist allerdings, dass die Strahlen nicht zufällig, sondern gleichmäßig über die Linse gestreut werden. Dadurch verschwindet das Rauschen fast vollständig.

Nach einem ersten Versuch, den ich Timo gezeigt habe, kam von ihm die Frage: „Ist denn im Objektiv schon eine Blende eingebaut?“. „Klar!“, meinte ich dazu, musste aber zugeben, dass dieser Aspekt in den bisherigen Bildern überhaupt nicht berücksichtigt wurde. Daher habe ich schnell mal eine kleine kugelförmige Lichtquelle in den hinteren Unschärfebereich platziert.  Und siehe da, ich habe ein sechseckiges Bokeh.

Goil…

tessar_cam_film_uniform_50-36_mit_lichtpunkt

Ich muss unbedingt auch nochmal eine feine leuchtende Linie in den Hintergund platzieren. Ich glaube man erhält auch einen kräftigen Doppellinien-Effekt, das sogenannte Nihsen-Bokeh.

Schreibe einen Kommentar