Die Zauberflöte

Am 6. Februar waren Dana und ich in Mozarts Zauberflöte im Musiktheater Dortmund. Eigentlich hatte ich dieses schillernd bunte Märchen ausgesucht um Dana mal eine Oper zu zeigen. Leider erwies sich die Zauberflöte in Dortmund als alles andere, als bunt. Das Bühnenbild bestand im Wesentlichen aus einem großen stilisierten (weißen) Bilderrahmen. Als Requisiten dienten nur ein Sessel, zwei Hauben, ein Messer und eine Matratze. Die Akteure waren passend dazu ebenfalls einfarbig. Tamino und Papageno sowie alle aus dem Reich der Königin der Nacht in schwarz. Sarastro und die Eingeweihten in weiß.

Musikalisch, d. h. insbesondere stimmlich, war der Abend ein Genuss! Die Inzenierung war sicher gewöhnungsbedürftig. Sie war als Beispiel für eine schöne, nicht schwerfällig Oper für Dana eigentlich nicht geeignet. Gott sei Dank hat es ihr trotzdem gefallen.

Schreibe einen Kommentar